Ort: Clubhaus des TCP

Beginn: 19:00 Uhr

Ende: 21:35 Uhr

Anwesend:

Anwesend: Linzatti Rudi

Mramor Franz

Gorgosilich Siegfried

Steidl Victoria

Biricz Wilhelm

Szankowich Christoph

Klestil Christian

Wallentich Daniel

Kovats Petra

Wondrak Walter

Kremener Oliver

Zenk Ernst

Mimlich Joseph

 

Begrüßung durch Obmann Rudi Linzatti zur 1. Vorstandssitzung 2022 und Beginn mit den Tagesordnungspunkten:

  1. Rechnungsbericht 2021/Budget und Investitionsplanung 2022

Bericht Kassier:

Franz Mramor berichtet über die Ein-/Ausgaben für 2021.
Der Bestandsvertrag mit der Gemeinde (wir entrichten € 3.000,-- jährlich Miete an die Gemeinde für die Nutzung der Clubräumlichkeiten) muss heuer neu mit der Gemeinde verhandelt werden, da dieser abläuft
Rudi Linzatti und Franz Mramor.
Die Terrassenerneuerung hat den Verein € 10.390,-- gekostet, dies aufgrund der Förderungen, die der TCP dafür erhalten hat.
Es sind noch einige Gästestunden ausständig, die betroffenen Mitglieder wurden bereits nochmals angeschrieben.
Der TCP hat einen Überschuss in Höhe von € 8.211,60 für 2021 zu verzeichnen.
Eine genaue Aufstellung der Ein- und Ausgaben 2021 liegt bei/m Obmann, Kassier und Schriftführerin auf.
Die Richtigkeit der Angaben wurde durch die Rechnungsprüfer Joseph Mimlich und Christoph Szankowich bestätigt. Der Antrag des Kassiers an den Vorstand den Rechnungsabschluss 2021 zu genehmigen, wurde einstimmig beschlossen.

Budget 2022:

Anhand einer Aufstellung bezüglich Budgetplanung 2022 präsentiert von Franz Mramor ergibt dies vorläufig für 2022: geplante Einnahmen € 15.000,-- und abzüglich der geplanten Ausgaben in Summe ein Minus in Höhe von € 767,--. Aufgrund des Überschusses aus 2021 stellt dies den Verein vor keine finanziellen Schwierigkeiten. Budget für 2022 wird daher vom Vorstand ebenfalls einstimmig beschlossen.

Aktion Förderung Damentennis 2022:

Da der weibliche Anteil an Tennisspielerinnen in unserem Verein sehr bescheiden ist, wird ein gefördertes Damentraining vorgeschlagen. Dieses würde von Trainer Karol Kamora organisiert werden und ebenso abgerechnet wie die Kinder- und Jugendtrainings. Rudi Linzatti wird diese Aktion an die Mitgliederinnen senden bzw. diese auch ansprechen. Ein Posting auf unserer HomePage und unserer Seite im FaceBook ist ebenfalls angedacht. Je nach Resonanz soll in Zusammenarbeit mit Trainer Karol Kamora und dem TCP ein attraktives Trainings-Paket für Damen geschnürt werden. Ziel ist es auch die Damen dazu zu bewegen, auch verstärkter am Clubleben teilzunehmen. Dafür sind vorerst € 1.500,-- geplant, bei Bedarf kann dies noch erhöht werden. Der Vorstand stimmt ganzheitlich zu.

Errichtung PV (Photovoltaik) Anlage:

Im Vorfeld musste die Vermessung der gesamten Tennisplatzanlage aktualisiert werden. Dies wurde durch Architekt Kandelsdorfer durchgeführt, die Daten der Vermessung sind nun digitalisiert erfasst. Die Rechnung von Architekt Kandelsdorfer ist noch nicht eingetroffen. Die Errichtung und Finanzierung der PV-Anlage übernimmt zur Gänze die Gemeinde Parndorf. Das kann noch 2022 geschehen spätestens aber 2023.

Malerarbeiten Clubhaus:

Von der Gemeinde wurde eine Pauschalförderung in Höhe von € 7.000,-- zugesagt. Es muss bei der Abrechnung für Erhalt der Förderung kein weiterer KV vorgelegt werden. Christoph Szankowich hat 2 KVs eingeholt. Fa. Kara (Parndorf) € 10.500,-- Fa. Hermann (Neudorf) € 9.900,--. Es wird beschlossen, dass nicht nur die Fassade und die Innenräume (Küche, Aufenthaltsraum, Sanitärräume und Eingangsbereich) im Clubhaus gestrichen werden, sondern auch die Nebenräume des Clubhauses und die neu sanierte Holzhütte. Christoph Szankowich holt neuen KV ein. Die Tendenz der Übergabe der Tätigkeiten geht zu Fa. Kara, da Firma im Ort, Sponsor des TCP und terminlich ebenfalls kein Problem hätte.

Zusätzlich wird noch erwähnt, dass die Blechverkleidung am Vordach der Terrasse offensichtlich zu kurz sein soll, bei Regen läuft das Wasser auf die Terrasse. Verlängerung/Erneuerung der Blechverkleidung oder Anbringung einer Regenrinne wird ev. angedacht.

Anschaffung Ballwurfmaschine:

Ballwurfmaschine dürfte offensichtlich kaputt sein. Allgemeine Meinung diese müßte serviciert werden. Willi Biricz übernimmt dies und sieht sich die Ballwurfmaschine genauer an. Wenn nicht mehr reparierbar, wird eine neue Ballwurfmaschine angeschafft. Christian Klestil hat eine handliche und gut transportierbare Ballwurfmaschine in der Halle in Breitenbrunn gesehen – er wird sich erkundigen um welche Marke es sich hierbei handelt.

Schlagwand für Kinder- und Jugendtraining:

Es wird schon lange bezüglich einer Schlagwand diskutiert. Vorerst gibt es ein Platzproblem – ev. diese dort aufzubauen, wo der schon mehrmals angesprochene 5. Platz geplant wäre. Rudi Linzatti hat einen Kostenvoranschlag für eine Schlagwand eingeholt, die viele Kriterien abdeckt, die benötigt werden (vor allem Lärmunterdrückung, da wir uns mitten in einem Wohngebiet befinden). Die Kosten dafür lt. Angebot ca. € 20.000,--. Da wäre die Anschaffung eines 5. Platzes die bessere Lösung. Weiterer Vorschlag einen Singleplatz inkl. Schlagwand und Basketballkörben anzulegen, kam ebenfalls. Ebenso der Vorschlag eine Schlagwand an der Mauer des SC/ESV zu errichten. Das Thema Schlagwand wird momentan nicht weiterverfolgt, da man abwarten möchte, wie sich die Anzahl der Mitglieder weiterentwickelt.

Tenniszubehör:

Für jeden Platz werden je 2 neue Abziehnetze (kurzes doppeltes Netz), 3 zusätzliche Netze (mit Noppen) und neue Besen angeschafft.

Walter Wondrak bringt ein, dass ein Akku-Laubbläser angeschafft werden sollte, da sich auf den Plätzen aufgrund der rundum stehenden Laubbäume immer sehr viel Laub ansammelt. Joseph Mimlich stellt seinen Akku-Laubbläser probeweise zur Verfügung.

Sonstiges:

  • Oliver Kremener teilt mit, dass wenn der Getränkeautomat mit Papiergeld-Möglichkeit ausgestattet werden soll, dieses System nicht gut funktioniert. Er schlägt vor einen Geldwechselautomaten im Clubhaus anzubringen, wo 5, 10 und 20 Euroscheine in Münzen gewechselt werden könnten. Der Geldwechsler würde ca. 500,-- bis 600,-- Euro ausmachen. Oliver holt noch Informationen dazu ein und kümmert sich darum.

  • Beregnung: Es ist geplant, die Beregnung der Tennisplätze mittels Zeitschaltuhr zu automatisieren. Dazu sind Magentventile, Druckerhöhungspumpen etc. nötig. Rudi Linzatti bespricht das noch genauer mit Sigi Gorgosilich.

  • Petra Kovats holt Angebot ein für eine Verkleidung der Wände in der Küche (Glas).

  • Da die beiden Schaukästen in den Außenbereichen bereits sehr desolat sind, sollen neue angeschafft werden (1x mit Ständer und 1x zum Befestigen an der Wand) Petra Kovats holt Angebote ein.

  • Christian Klestil schlägt vor einen Tennistaschenständer oder Regal für Tennistaschen für den Außenbereich anzuschaffen. Wenn Meisterschaften stattfinden, liegen auf der gesamten Terrasse die Tennistaschen der SpielerInnen herum. Christian Klestil erkundigt sich diesbezüglich.

  • Franz Mramor schlägt vor, dass der TCP Gutscheine für Einkauf in einem ausgewählten Sportgeschäft, dass uns preislich entgegenkommt an unsere Mitglieder auszugeben. Dies in der Höhe von ca. € 30,--. Es wird ein Kontakt mit einem unserer Mitglieder (ist bei XXL-Sports Parndorf tätig) hergestellt Rudi Linzatti

  1. Bericht Sportwart zum MS-Betrieb 2022

Christian Klestil teilt mit, dass 1 Damen-, 3 Herren-, 2 Senioren- und 5 Jugendmannschaften für die Meisterschaft 2022 beim BTV angemeldet wurden.

Des Weiteren werden 2022 wieder die gut angenommenen Ranglistenspiele weitergeführt. In der allgemeinen Klasse Herren, wird der Modus etwas geändert sodass sich nur noch 6 Spieler pro Gruppe befinden. Die Organisation übernehmen wieder Christian Klestil und Martin Böö.

Am 1. Mai 2022 und am 6. August 2022 finden wieder Jugendturniere statt (Bsp. KidsTennisTrophy). Für diese beiden Veranstaltungen werden wieder Tennisplätze benötigt. Wird somit in der Reservierung vermerkt werden Willi Biricz

  1. Neubestellung Platzwart 2022

Da Viktor Mramor den Platzwarttätigkeiten nicht mehr so nachkommen kann und möchte und Walter Wondrak bereits 2021 einen Großteil der Tätigkeiten sehr gut übernommen hatte, wollen wir Walter Wondrak weiterhin als Platzwart gewinnen. Walter Wondrak wird als Trainer beim Verein angemeldet und erhält dafür eine monatliche steuerfreie Pauschale in Höhe von € 500,--. Einstimmiger Beschluss des Vorstandes.

  1. Instandsetzung der Tennisanlagen - Auftragserteilung

Da die Sandbestellung bereits etwas zeitkritisch war, haben Rudi Linzatti und Walter Wondrak bereits den nötigen Sand bei Fa. Tennis Outlet bestellt. Für die Instandsetzung der Tennisplätze wurde Hr. Kutschbach aus Apetlon von Rudi Linzatti angesprochen, dieser ist aber bereits leider vollkommen ausgebucht, da er offensichtlich die gesamten Anlagen im Seewinkel instand setzt. Weiters wurde in Erfahrung gebracht, dass sich diese Arbeiten in unserer Gegend Kutschbach mit Koc teilt. Koc verlangt € 500,-- pro Tennisplatz (was ziemlich günstig ist). Der TCP müsste nur die Walze der Fa. Porr wieder zur Verfügung stellen. Koc kommt mit seiner Mannschaft, wobei Franz Mramor noch einwirft, dass unbedingt darauf geachtet werden muss, dass es sich bei den Arbeitern ausschließlich um Staatsbürger der EU handelt – Franz Mramor möchte dies nachgewiesen haben! Für nächstes Jahr ist geplant rechtzeitig an Kutschbach diesen Auftrag zu erteilen.

Auftrag an Koc wird erteilt einstimmiger Beschluss des Vorstandes

Zeitpunkt: geplant Mitte März - natürlich wetterabhängig

Tätigkeiten wie Plätze säubern, Planen aufhängen am 02.04.2022 ab 08:30h – alle Mitglieder werden von Rudi Linzatti über WA angeschrieben.

  1. Antrag auf Einrichtung Sektion „Tischtennis“

Erich Breier stellt den Antrag an Rudi Linzatti im Verein des TCP eine Sektion „Tischtennis“ zu gründen. Nachdem es dazu sehr viele offene Fragen gibt wie:
Ist eine Änderung der Statuten des TCP nötig?
Meldung bei BH, ASVÖ, BTV?
Welche Tätigkeiten/Pflichten/Verantwortung übernimmt der Vorstand des TCP dadurch?
Wird dieser Verein gefördert bzw. wie wird dieser finanziert?
Wie und welche Auswirkungen hat das für den TCP?
Was bedeutet das bezüglich der Clubanlage?

Aus diesem Grund wird Rudi Linzatti ein Meeting mit Erich Breier organisieren um all diese Fragen (und vielleicht noch mehr) abzuklären. Erst dann kann eine Entscheidung von Seiten des Vorstandes des TCP getroffen werden.

  1. Frühlingsfest und vorläufiger Terminkalender 2022

26.03.2022, Samstag um 08:30h

Flurreinigungsaktion – der TCP stellt sich mit einer Gruppe von Mitgliedern in den Dienst der guten Sache und trägt auch etwas für ein schöneres Dorfleben dadurch bei.

02.04.2022, Samstag um 08:30h am Tennisplatz

Frühjahrs-Instandsetzung der Tennisplätze

13.05.2022, Freitag – Frühlingsfest:

Da die Weihnachtsfeiern 2020 und 2021 Covid-bedingt abgesagt werden mussten, wird ein Frühlingsfest mit allen Mitgliedern mit Begleitung stattfinden. Diskussionen, ob diese in einem geschlossenen Raum (also Gasthaus) stattfinden soll oder Outdoor am Tennisplatz. Nachdem es auch mit einer Saisoneröffnungsfeier oder einem „Come together“/“kommt zusammen“ aller Mitglieder gleichkommt, wurde beschlossen, diese Veranstaltung am Tennisplatz stattfinden zu lassen. Es werden Getränke und Fingerfood organisiert Oliver Kremener. Walter Wondrak fragt beim Drachenverein nach, ob sie uns ein Zelt leihweise zur Verfügung stellen können. Stehtische können von Kazianschütz ausgeliehen werden.

  1. Allfälliges

  • Nachricht von Claudia Szankowich an Rudi Linzatti: sie wäre dafür eine Gebühr für Kinder und Jugendliche einzuheben, wenn diese, ohne am Training teilzunehmen den Tennisplatz benützen. Das muss in den Statuten des TCP geändert werden und dies geht nur bei Mitglieder-Vollversammlungen, die heuer im Herbst stattfindet. Zusätzlich muss auch die Höhe der Gebühr überlegt werden, wenn der Verein nun erstmalig für Kinder/Jugendliche Gebühren einheben möchte. Fest steht jedenfalls, dass Kinder/Jugendliche ohne Aufsicht eines Erwachsenen die Anlage nicht benutzen dürften.

  • Laura Sack hat sich für den Übungsleiterkurs, der vor kurzem ausgeschrieben war, angemeldet und beim Obmann angefragt, ob der Verein Laura Sack bei den Kosten in Höhe von € 130,-- unterstützt. Unter der Voraussetzung, dass Laura Sack bei Kinder/Jugendtrainings nach dieser Ausbildung die TrainerInnen unterstützt, beteiligt sich der TCP zu 50% an den Unkosten (€ 65,--).

Schriftführerin des TC Parndorf

Petra Kovats