Ort: Gasthaus Patzold

Beginn: 19:00 Uhr

Ende: 22:00 Uhr

Anwesend:

                       Linzatti Rudi

Szankovich Christoph

Gorgosilich Siegfried

Valko Kerstin

Klestil Christian

Zenk Ernst

Korlath Hannes

 

Kovats Petra

Entschuldigt:

Kremener Oliver

Biricz Wilhelm

Milletich Johann

Mimlich Josef

Mramor Franz

Wondrak Walter

 

Begrüßung durch Obmann Rudi Linzatti.

Beginn mit den Tagesordnungspunkten.

 

  1. Spielregeln für die Arbeit des Vorstandes (Vorstand und erweiterter Vorstand):

  • Obmann wünscht sich, dass in diesen Sitzungen ein „faires und offenes“ Miteinander stattfindet und dass vom Vorstand gefasste Beschlüsse gemeinsam und einheitlich auch nach außen hin vertreten und getragen werden. Dies findet allgemeine Zustimmung.

  • Die Organisation bezüglich Terminvereinbarung für Vorstandssitzungen mit der angelegten WhatsApp-Gruppe (TCPVst+erw.Vst) ist ein gutes Medium und wird von allen für sehr gut befunden und auch weiterhin dafür verwendet werden. 2 Mitglieder verwenden WhatsApp nicht, diese können aber mittels SMS bzw. Anruf informiert werden. Es werden zu den Vorstandssitzungen zukünftig immer sowohl Vorstand wie auch erweiterter Vorstand eingeladen.

  • Es wird bezüglich Beschlussfähigkeit des Vorstandes entschieden, dass sowohl Vorstand als auch erweiterter Vorstand bei Beschlüssen abstimmen. Wenn Beschlüsse mehrheitlich Zustimmung bzw. Ablehnung finden, wird in zukünftigen Protokollen der Wortlaut beispielsweise folgender sein: „Der Vorstand hat abgestimmt und mehrheitlich beschlossen bzw. abgelehnt“.

  • Protokolle der Vorstandssitzung werden an die Mitglieder des Vorstandes und des erweiterten Vorstandes per Mail gesendet mit einer Fristsetzung für eventuelle Einwände.

 

2. RÜCKBLICK - Bericht des Obmanns über die Aktivitäten seit der letzten Sitzung am 29.10.2016 im Klubhaus:

18.11. bis 20.11.2016 – Adventdorf

Organisation durch Oliver Kremener hat wieder hervorragend funktioniert und ist sehr gut gelaufen. Netto Erlös € 1.400,-- ein tolles Ergebnis obwohl das Wetter teilweise nicht mitspielte.

02.12.2016 – Generalversammlung des BTV in Markt Sankt Martin

Teilnahme von Rudi Linzatti und Willi Biricz in Vertretung des TCP. Ehrung für den Meisterschaftstitel der Herren 55+ des TCP wurde überreicht.

Weitere Information: die Gebühren für Lizenzspieler werden vom BTV erhöht. Erwachsene statt wie bisher € 12,-- nun € 16,-- / Kinder und Jugendliche statt wie bisher € 4,40 nun € 6,--. Argumentation dafür ist, dass mehr Abgaben an den ÖTV zu leisten sind.

Rudi Linzatti hat auch den Geschäftsbericht des BTV zur Einsichtnahme bei sich aufliegen.

Im Zuge dessen weist Christian Klestil darauf hin, dass sich für den zukünftigen Meisterschaftsbetrieb, die Durchführungsbestimmungen durch den Verband wesentlich geändert haben. NEU = ITN werden laufend aktualisiert und nach diesem aktuellen Stand müssen zukünftig die Aufstellungen für die Meisterschaftsspiele berücksichtigt und auch so eingetragen werden. Es ist somit erforderlich kurz vor jeweiligem Meisterschaftsspiel die Aufstellung der Mannschaften online abzufragen.

Christian Klestil muss alle MannschaftsführerInnen darüber in Kenntnis setzen.

Der Vorstand hält fest, dass die letzte Kontrollfunktion dem Sportwart obliegt.

02.12.2016 – Weihnachtsfeier TCP Kinder/Jugend

Statt Valko Kerstin (war terminlich verhindert) hat Franz Mramor den Vorstand bei dieser Veranstaltung vertreten. Er weist noch darauf hin, für zukünftige Weihnachtsfeiern zu überlegen ob der Speiseplan den Gästen etwas besser angepasst werden kann (z.B. Schnitzelsemmel, etc…) – ebenso sollte der zeitliche Rahmen überdacht werden. Es handelt sich hier größtenteils um Kinder, die beschäftigt werden möchten. Die Höhe der Ausgaben beliefen sich auf € 394,--.

03.12.2016 – Weihnachtsfeier TCP

Mit 72 Gästen war die Weihnachtsfeier gut besucht. Das Unterhaltungsprogramm – Weihnachtslieder im zeitgemäßen Arrangement, dargebracht von Alina und Laura Unger + Keyboard-Unterstützung – ist sehr gut angekommen. Kosten beliefen sich auf € 150,--

Der Preis für die Flasche Wein wurde mit dem Wirt neu ausverhandelt und es konnte ein gutes Ergebnis erzielt werden, sodass die Gesamtkosten der Weihnachtsfeier € 2.788,-- ausmachten. Das ist ungefähr der gleiche Preis wie 2015.

Als Termin für die Weihnachtsfeier 2017 wird der 02.12.2017 und der 01.12.2017 für Kinder/Jugend vereinbart.

07.12.2016 – Sitzung der Meisterschaftsspieler

Dieses Zusammentreffen hat ergeben, dass folgende 7 Mannschaften für die Meisterschaft 2017 vom TCP gemeldet werden bzw. bereits gemeldet worden sind:

Herren 1 – 2. Klasse

Herren 2 (4er) – Einsteigerklasse

Herren 55 1 (4er) – LLB

Herren 60 1 (4er) – LLB

Damen 1 (5er) – 1. Klasse

Kids U10 1 (2er) – LLJ

Schüler U12 1 (2er) – LLJ

Vereinssitzung einberufen durch die Gemeinde

Rudi Linzatti und Oliver Kremener waren bei dieser Sitzung für den TCP anwesend. Nachstehend die Termine der Veranstaltungen von der Gemeinde, bei diesen ist es wünschenswert, dass auch die Vereine vertreten sind:

07.05.2017 – Gesundheitstag

17.06.2017 – Dorffest (heuer ein Jubiläum)

24. – 26.11.2017 – Adventdorf

Der Ablauf der Teilnahme an diesen Veranstaltungen durch den TCP wird in den jeweils nächsten Vorstandssitzungen detailliert besprochen.

Haus der Vereine

Die Gemeinde plant eine Mehrzweckhalle zu bauen, die von den Vereinen unentgeltlich genützt werden kann. Zu diesem Zweck ist erbeten Wünsche, Anregungen, Ideen, … zu sammeln und diese dann der Gemeinde vorzubringen. Die Erhebung diesbezüglich wird in den nächsten Wochen durchgeführt.

04.02.2017 – Veranstaltung LD Burgenland für gemeinnützige Vereine

Das Land Burgenland hat sämtliche gemeinnützige Vereine nach Illmitz zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zu folgendem Thema eingeladen: „Änderung in den gesetzlichen Rahmenbedingungen für gemeinnützige Vereine 2016“. Rudi Linzatti hat daran teilgenommen und mitgeteilt, dass keine wirklichen Änderungen für den Verein erforderlich wären bezüglich Registrierkassenpflicht, Vereinsfeste etc. Sämtliche Informationen zu diesem Thema liegen bei Rudi Linzatti zur Einsicht auf.

 

  1. Projekte 2017:

Für die verschiedenen Projekte, denen sich der Verein 2017 widmen möchte, wurden in der letzten Vorstandssitzung Arbeitsgruppen gebildet, die die Themen ausarbeiten und bei den Vorstandssitzungen vorbringen. Nachstehend die Projekte und Ergebnisse:

  • Jugendwart (AG: Linzatti Rudi, Klestil Christian)
    Jana Žaškovská (Jugendtrainerin) wird Christian Klestil bei der Jugendarbeit organisatorisch und administrativ unterstützen. Diese Unterstützung ist unentgeltlich, da Jana als Jugendtrainerin für den TCP entgeltlich tätig ist.
    Eine Freigrenze in Höhe von € 540,-- (Reiseaufwandsentschädigung) steht zur Verfügung ansonsten müssen Trainer angemeldet werden. Von Vorteil wäre wenn Jana Rechnung an den TCP legen könnte (Gewerbeschein nötig).
    Zusätzliches Thema ist die Höhe der Trainerstunden, da Reini Koppi mind. € 22,-- dafür verlangt. Die anderen Trainer aber € 17,-- erhalten.
    Nächste Herausforderung wird sein, genügend Jugendtrainer zu gewinnen, da die derzeitigen Jugendtrainer größtenteils ausfallen werden. Reini Koppi, Schneeweiß Peter, Striok Erwin.
    Alexandra Mimlich (die die Jugendtrainer-Ausbildung besitzt) wird noch angesprochen ob sie zeitweise einspringen könnte.

  • Statuten / Spielordnung / Spielbetrieb (AG: Mramor Franz, Szankovich Christoph, Kovats Petra)
    Geplant ist die Statuten den gegenwärtigen Gegebenheiten anzupassen – diese Ausarbeitung findet in der o.a. AG statt. Voraussichtliche Präsentation dem Vorstand gegenüber September 2017. Sodass im November 2017 in einer außerordentlichen Generalversammlung die neue Geschäftsordnung vorgebracht und beschlossen werden kann und somit Gültigkeit der neuen Statuten ab 2018 garantiert.
    Es findet noch eine Diskussion bezüglich Spielberechtigungen und bezahlter Mitgliedsbeiträge statt, die zu folgendem Schluss führt: Bei Aussendung der Mitgliedsbeitrags-Erlagscheinen wird im beiliegenden Schreiben nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen.
    Ebenso wird auch an einer Hausordnung für den Tennisplatz gearbeitet – Stichworte: ordnungsgemäßes Eintragen in Spielerlisten, angemessenes Verhalten am Tennisplatz, Spielordnung

  • Neue Mitglieder gewinnen (AG: Valko Kerstin, Klestil Christian, Mramor Franz)
    Es werden Postwurfsendungen durchgeführt – Gestaltung und Verteilung durch die oben angeführte Arbeitsgruppe und Unterstützung von Petra Kovats.
    Es wird für 1 Monat (Mai) ein Tag (Montag von 17:00 – 20:00 Uhr) für sogenanntes „freies Spielen“ eingeführt. Dabei können neue Mitglieder zueinander und dadurch auch regelmäßige Spielpartner finden.
    Ebenfalls wird angesprochen, dass es von Vorteil ist, wenn man ein Trainerangebot hat.
    29.04.2017 – Ganz Österreich Spielt Tennis
    Bei der Aussendung der Mitgliedsbeiträge wird auch auf diesen Termin hingewiesen werden.
    Für die Veranstaltung hat sich eine eigene Arbeitsgruppe gebildet: Rudi Linzatti, Oliver Kremener, Willi Biricz, Christian Klestil

  • Investitionen – Rücklagen
    Korlath Hannes, Milletich Johann, Mramor Franz, Wondrak Walter
    Überdachung des Sandlagers, wurde in der Vorstandssitzung vom 09.01.2016 als zu teuer befunden und daher abgelehnt. Rudi Linzatti wird diesbezüglich nochmals mit Walter Wondrak Rücksprache halten, ob es nicht auch noch eine günstigere Lösung dafür gibt.
    Errichtung der Flutlichtanlage (Projektleiter: Johann Milletich)
    Die Kosten für die Errichtung belaufen sich auf ca. € 12.000,-- nto. für den Verein. Es wird nochmals eine Abstimmung durchgeführt, ob nach wie vor Flutlichtanlage errichtet werden soll. Der Vorstand fasst MEHRHEITLICH den Beschluss DAFÜR.
    Johann Milletich wird ein letztes Mal bei Fa. Kotzian ein erneutes Anbot einholen und weist auch noch darauf hin, dass dies ein sogenanntes Gesamtpaket der Fa. Kotzian ist. Das soll heißen, es sind die Abwicklungen durch Architekt, Landschaftsarchitekt, mit der Gemeinde etc. in diesem Anbot enthalten.
    Rudi Linzatti erwähnt noch, dass die Anfrage an die Gemeinde bezüglich der Errichtung der Flutlichtanlage bereits gestellt wurde aber der Verein noch keine Antwort von der Gemeinde diesbezüglich erhalten hat. Er wird nochmals nachhaken.
    Weitere Investitionen – Ideensammlung:
    - Zentrales Schlüsselsystem
    Schlüsselliste ist nicht mehr vollständig (d.h. viele Schlüssel sind gar nicht mehr nachvollziehbar, wo sich diese befinden). SC/ESV besitzt das ABC-Schlüsselsystem – wird als sehr gut befunden Christoph Szankovich wird Erkundigungen einziehen, was sich diesbezüglich am Markt befindet und um welche Preise es sich hierbei handelt.
    - Pflasterung vor dem Eingangsbereich des Tennisplatzes
    - Wandfliesen in der Küche oberhalb der Arbeitsplatten (schon seit längerer Zeit eine Notwendigkeit)
    - Neues Sideboard (wo Fernseher platziert ist)

 

4. Weitere Veranstaltungen 2017:

Tennisheuriger am 22.04.2017

Abstimmung ob wieder Tennisheuriger abgehalten wird – Ergebnis mehrheitlich dafür.

Termin ist der 22.04.2017 – Rudi Linzatti hat bereits das Pfarrheim dafür reserviert. Die Koordination übernimmt Rudi Linzatti, wobei Oliver Kremener beratend zur Seite steht. Weiters stellen sich zur Verfügung: Daniel Wallentich (der noch einige Helfer aktivieren wird), Nowak Gerhard, Franz Mramor, Christoph Szankovich, Kerstin Valko, Petra Kovats.

Im Februar wird noch eine Besprechung einberufen werden.

Mixed Doppel Turnier

Diese Tradition anfänglich initiiert von Gerhard und Heide Handl soll beibehalten bleiben. Termin wird noch festgelegt.

Doppel Herren Turnier

 

5. Allfälliges:

  • Trainingstage der Mannschaften jeweils ab 18:00 Uhr:
    Damen Di. oder Do. 2 Plätze, Herren Mi. 4 Plätze, bis Meisterschaftsende
    Keine Kinder-/Jugendtrainings ab 18:00 Uhr wenn Mannschaftstraining ist und die Plätze tatsächlich belegt sind.

  • Geförderte Trainerstunden für Jugendliche nach 18:00 Uhr. Diskussion da Jugendliche bereits längere Schulzeiten haben und es sich zeitlich nicht ausgeht, früher beim Training zu erscheinen. Christian Klestil ist vorerst aufgefordert, eine Erhebung durchzuführen um feststellen zu können um welche Größenordnung es sich bei den Jugendlichen, die davon betroffen sind, handelt.

  • Zusätzlich wird von Christian Klestil vorgebracht ob eine Limitierung der Kinder/Jugendlichen durchgeführt werden soll da dies kein Tagesordnungspunkt für die Vorstandssitzung war und auch nicht also solcher eingebracht wurde, wird dieses Thema bei der nächsten Vorstandssitzung behandelt werden.

  • Neues Fernsehgerät für Clubhaus wurde mit Zustimmung des Vorstandes durch Hannes Korlath angeschafft (ca. € 1.000,--)

  • Instandsetzung des Tennisplatzes
    Johann Milletich hat den Kontakt zu einer Firma aus Ungarn hergestellt. Preis pro Platz € 400,-- somit insgesamt € 1.600,--. Die Rechnung wird mittels Eigenbeleg beglichen werden.
    Zusätzlich muss in Eigenregie eine Motorwalze und 1 Palette Sand dieser Firma zur Verfügung gestellt werden. Termin wird durch Johann Milletich vereinbart – ist natürlich wetterabhängig. Beginn der Instandsetzung sollte aber im Hinblick auf die Veranstaltung „GÖST“ am 29.4.2017 so bald als möglich sein (ca. Ende März/Anfang April)

  • Tennisnetze, Schleppnetze, Tennisbälle, Netzgurte … werden ebenso benötigt. Dies wird über die Firma Head angeschafft. Der Vertrag mit Head wird deshalb erneuert.

  • Siegfried Gorgosilich wird die Duschköpfe versuchen zu entkalken, falls das nicht mehr gelingen sollte, werden neue angeschafft.

  • Christian Klestil gleicht die Lizenzspieler des TCP mit dem Vorstand ab, um diese korrekt an den BTV melden zu können.

  • Christian Klestil plant zu Pfingsten ein Allgemeines Senioren Turnier zu veranstalten.

  • Da in der letzten Vorstandssitzung darüber gesprochen wurde, einem „Jungen“ die Vorstandstätigkeiten näher zu bringen, schlägt Rudi Linzatti vor, Daniel Wallentich zukünftig zu den Vorstandssitzungen einzuladen. Vorstand ist damit mehrheitlich einverstanden.

 

 

Schriftführerin des TC Parndorf

Petra Kovats