Ort: Clubhaus des TCP

Beginn: 18:30 Uhr

Ende: 19:45 Uhr

Anwesend:

Anwesend: Linzatti Rudi

Kremener Oliver

Klestil Christian

Mramor Franz

Korlath Hannes

Milletich Johann

Kovats Petra

Wallentich Daniel

Vorstand lt. Vereinsregisterauszug  grün markiert

Erweiterter Vorstand  nicht markiert

 

Begrüßung durch Obmann Rudi Linzatti zur 4. Vorstandssitzung 2019.

 

Beginn mit den Tagesordnungspunkten durch Rudi Linzatti.

Schwerpunkt der Sitzung ist der am 12. Oktober stattfindende Tennisheurige.

Rudi Linzatti hat einen Ablaufplan erstellt, der besprochen wird. Wichtigste Punkte siehe unten.

 

  1. Pfarrsaal für 12.10.2019 reservieren

Wurde von Rudi Linzatti bereits erledigt. Er wird noch Rücksprache mit dem Pfarrer halten wegen der Reinigung, da in der Vorwoche das Erntedankfest stattfindet. Saalmiete macht € 350,-- aus.
Details mit Lustigen Hermann fixieren – Honorar ist voraussichtlich € 800,--
AKM-Meldung mit Lustigen Hermann besprechen

 

  1. Meldung bei Gemeinde

Anzeige „kleines Vereinsfest“ – Gebühr von € 34,--  Rudi Linzatti ist bereits erledigt

Meldung für Veranstaltungskalender  ist bereits erledigt

 

  1. Plakate vorbereiten

Textentwurf  Petra Kovats, Rudi Linzatti  diesbezüglich erfragt Rudi Linzatti noch bei Lustigen Hermann ob er ev. Plakatentwürfe zur Verfügung stellen kann. WICHTIG ist der Hinweis, dass Eintritt in der Höhe von € 10,-- und Platzreservierung erforderlich ist.

Drucke  Petra Kovats

Anzahl wie im Vorjahr: 14 Stück A1-Format und 15 Stück A3-Format.

Anzeige der Veranstaltung auf TCP-Seite in Facebook  Daniel Wallentich, Vicky Steidl

Anzeige der Veranstaltung auf TCP-HomePage  Willi Biricz ist bereits erledigt

Plakatständer von LIPA sind in der Garage noch lagernd  Christoph Szankovich, Franz Mramor

 

  1. Aufstellen der Plakatständer mit den Plakaten und Verteilung der A3-Formate

Maximal 3 Wochen vor Veranstaltung  Christoph Szankovich, Franz Mramor

 

  1. Einkauf Meiringer

Es wird etwas mehr Kümmelbraten, Surfleisch als im Vorjahr eingekauft (Mengenangaben vom Vorjahr liegen auf)  Rudi Linzatti

Die Lieferung annehmen und Unterbringung der Ware im Kühlhaus des Pfarrheims übernehmen Hans Milletich, Rudi Linzatti

 

  1. Einkauf AGM

Bestellung wie im Vorjahr  Oliver Kremener

Lieferung ins Pfarrheim übernehmen Oliver Kremener, Rudi Linzatti

 

  1. Einkauf Kazianschütz

Bestellung der Getränke, Kühltruhen, Gläser  Rudi Linzatti

Es wird angemerkt, dass weniger Limonaden (Cola, Almdudler) als im Vorjahr bestellt werden können.

Lieferung ins Pfarrheim übernehmen Hans Milletich, Rudi Linzatti.

 

  1. Einkauf Wein

60l Wein von Weinbauer Weiss sind von Sigi Gorgosilich organisiert und bereits geliefert. Es sollten mehr Bouteillen (weiß/rot) als im Vorjahr bestellt werden. Von Vorteil wäre den Wein in Kommission nehmen zu können und die nicht verkauften Kisten/Schachteln wieder zurückgeben zu können. Hans Milletich hat telefonisch gleich bei Böcskei Gerhard (Winden am See) nachgefragt und eine Zusage für Bouteillen und 1l Flaschen erhalten. Ungefähre Preise für Bouteillen € 5,-- und für 1l Flaschen € 3,40. Es wird auch noch bei Sigi Gorgosilich nachgefragt.

 

  1. Plastik-Tischtücher

Es sind noch einige Rollen vorhanden. Ev. von Pepi Mimlich über Raiba besorgen.

 

  1. Einkauf Brot bei Gettinger

Vorgeschnitten und etwas mehr als im Vorjahr  Rudi Linzatti

 

  1. Preislisten/Bestellzettel für Kellner vorbereiten/drucken

Da voriges Jahr eine Änderung der Preise war, sollte daran nichts mehr geändert werden. Preisliste wird beigelegt  Petra Kovats

Bestellzettel für Kellner sendet Petra Kovats an Daniel Wallentich

 

  1. Reservierungssystem

Es muss reserviert werden – Karten wird es im Vorverkauf geben – als erster werden TCP-Mitglieder bzgl. des Kartenvorverkaufs kontaktiert. Dafür soll auf der HomePage des TCP die Mitglieder vorinformiert werden mit einer kleinen Vorstellung des Lustigen Hermann

Um eine einfachere Platzzuweisung durchführen zu können, werden die Tische in einer Reihe ohne Abstände aufgestellt

Entwurf, wie die Karten aussehen, kommt von Franz Mramor

Es werden 2-3 Personen die Karten für den Verkauf verwalten

Es wird überlegt Karten über die Raiffeisen Bank Parndorf für den Vorverkauf aufzulegen

Kartenvorverkauf Beginn 01.09.2019 - Ende September 2019 ist Reservierungsende

 Franz Mramor, Rudi Linzatti

 

  1. Sonstiges bezüglich Tennisheuriger
  • Maximale Sitzplatzanzahl muss noch erfragt werden  Rudi Linzatti
    es sind ca. 120-130 Sessel zur Verfügung
  • Stehtische werden ebenfalls aufgestellt
  • All jene, die am Samstag arbeiten wie Kellner, Schank, Küchenpersonal … müssen keinen Eintritt bezahlen
  • Bezüglich DSGVO – Hinweisschild vorbereiten und anbringen, dass Fotos gemacht werden  Petra Kovats
  • Allergen Infoblatt vorbereiten und anbringen
  • Vorschlag von Christian Klestil ev. freie Spende für die Jugend zu sammeln – Rudi Linzatti denkt über diesen Vorschlag noch nach, da bereits ja auch Eintritt verlangt wird
  • Personelle Besetzung:
    Küche  Petra Kovats – ist gewährleistet
    Kellner  Daniel Wallentich – ist gewährleistet
    Schank  Rudi Linzatti – schreibt nochmals die Mitglieder an ist aber im Grunde gewährleistet
  • Bürgermeister, Fraktionen, Gemeinderat müssen informiert werden  Rudi Linzatti
  • Kuchenbuffet  es wird noch Kerstin Valko gefragt, ob sie dies wieder organisieren möchte
  • Weitere Details können aus dem beiliegenden Ablaufplan entnommen werden

 

Am Montag, 02.09.2019 findet um 18:30 Uhr bezüglich Vorbereitung Tennisheuriger eine nochmalige Vorstandssitzung in kleiner Runde statt.

Danach (ca. 19:30 Uhr) findet die reguläre erweiterte Vorstandssitzung statt.

 

 

  1. Allfälliges
  • Beiträge für den Dorfboten sollen von Christian Klestil (Kurzbericht über die Meisterschaft) und Claudia Szankovich (Kinder- und Jugendarbeit) an Rudi Linzatti gesendet werden. Spätestens bis zum 14.08.2019.
  • Da in letzter Zeit die Tennisanlage von manchen Mitgliedern leider nicht ordnungsgemäß verlassen wird, muss wieder einmal darauf hingewiesen werden. Schirme sollten abgespannt am Tennisplatz hinterlassen werden; Tennisbälle, die außerhalb der Tennisplätze landen, wieder einsammeln; es sollten keine Tennisbälle auf das Dach des Clubhauses geschossen werden, da diese teilweise in die Dachrinne rollen und diese dann auch verstopfen können; die Wand des Clubhauses ist nicht als Ballwand zu verwenden, die Fassade besteht aus Styropor und dies kann zu Schäden an der Fassade führen; der Führungsdraht des Maschendrahtzaunes bei den Eingängen ist zerstört worden …

 

Schriftführerin des TC Parndorf

Petra Kovats

 

Beilagen:

Ablaufplan für den Tennisheurigen

Preisliste für den Tennisheurigen

Bestellzettel für den Tennisheurigen